Deidesheim

SPD OV Deidesheim

Treppenamen
v.l.: André Frey, Jörg Brake, Helga Ursej, Melissa Alperen, Horst Ursej, Veronika Brake, Peter Glanz, Achim Schulze

 

 

 

Achim Schulze - Bürgermeister für uns alle

BÜ Achim

Achim Schulze

Ihr Bürgermeisterkandidat für Deidesheim

PERSON

69 Jahre, verheiratet, 3 Kinder • Europäischer Gewerkschaftskoordinator

POLITIK

Vorsitzender Freundeskreis ehemalige Deidesheimer Synagoge

e.V. • Vorstandsmitglied Förderverein Altenzentrum

St. Elisabeth Deidesheim e.V. (Schatzmeister) • Mitglied

im Rundfunkrat des SWR • Ortsvereinsvorsitzender und

stellvertretender Vorsitzender des Gemeindeverbandes

Deidesheim der SPD • Stadtrat seit 2010, Verbandsgemeinderat

seit 2014.

ZIELE

Deidesheim erfolgreich mit neuen Ideen voranbringen •

Erstellen einer Gesamtkonzeption für die städtebauliche

und verkehrsorientierte Fortentwicklung unserer Stadt •

Verbesserung von Mobilität (ÖPNV, Tempo 30, Fußgängerüberquerungen,

Radwege, Barrierefreiheit) in und um

Deidesheim

Ich freue mich auf Ihre Unterstützung!

Ihr

Achim Schulze

Mobil 0171-502 19 49

E-Mail achim.schulze@t-online.de

 

Jetzt wird gepollert

Poller

Jetzt wird gepollert!

 

Die Mehrheit der Ratsmitglieder (alle CDU) hat den Beschluss zum Aufstellen der Poller in Kenntnis der finanziellen Engpässe gefaßt.

FWG, Bündnis 90/Die Grünen und die SPD haben dagegen gestimmt.

Wir haben in diesem Jahr wieder keinen ausgeglichenen Haushalt.

Die Poller werden weit mehr als 30.000 Euro verschlingen.

Trotz des mehrheitlichen CDU-Beschlusses wäre es doch auch für die stärkste Gruppierung im Stadtrat von Deidesheim opportun diese Ausgabensumme zu verschieben.

Dies auch weil die Sanierung der Eisenbahnbrücke in der Niederkircher Strasse, die Begrünung eines Teils des Schlossparks an der Burggasse und die Sanierung des Daches der ehemaligen Synagoge anstehen.

Abschließend: Ohne durchdachte Verkehrskonzeption für Deidesheim und die umliegenden Ort bleibt die kurzsichtige Massnahme ein Flickwerk. Zudem besteht die Gefahr, dass bei Planung einer Fussgängerzone in der Weinstrasse alles neu überdacht werden müsste und Entscheidungen, die eher einem Schönheitsbedürfnis entsprechen, wieder rückgängig gemacht werden müssten.

 

Achim Schulze

OV Vorsitzender

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 406647 -

Counter

Besucher:406648
Heute:38
Online:1