Aktuelles aus Ruppertsberg

Die geheimen Rennstrecken

Es erfreut sich großer Beliebtheit:
Das Befahren der Feldwege - tags – nachts - durch
Nichtanlieger.
Viele nutzen die Feldwege trotz des Durchfahrverbots als Abkürzungen.
Manche glauben sie haben den Weg für sich gepachtet.
Sie können aber nicht an der Unterhaltspflicht beteiligt werden,
wenn Ausbesserungen anstehen.
Wenn ein Winzer mit seinem Fahrzeug ggf. mit Vorbaugerät aus einer Wingertszeile kommt
hat er durch die Belaubung selten einen freien Blick auf den Weg.
Er rechnet mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen aber nicht mit Autos, Motorrädern und Mofas, die viel zu schnell unterwegs sind.
Auf einem Feldweg gilt die Straßenverkehrsordnung:
Verschuldet ein Winzer einen Zusammenstoß wird er zur Rechenschaft gezogen,der Autofahrer begeht nur eine Ordnungswidrigkeit.

Text/Montage:Rolf Ohk

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 445533 -

Counter

Besucher:445534
Heute:10
Online:1