Beratungen über Verkehrskonzept

Aktionen

Gemeinsame Tagung

 

"Verkehrskonzeption und Mobilität in der VG Deidesheim"

 

Die SDP-Ortsvereine Deidesheim und Meckenheim luden am 17.10.2020 zu einer Tagung zum übergeordneten Thema "Verkehr" in der VG Deidesheim ein. Gastreferent war Werner Schreiner aus Neustadt, der Experte für den ÖPNV im Land Rheinland-Pfalz schlechthin. Als weiterer Gast wurde Christoph Spies, MdL und Kandidat für die Landtagswahl 2021, begrüßt.

 

Vor einer erfreulich großen Zahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern referierte Werner Schreiner zunächst über die Entwicklung des ÖPNV im Land Rheinland-Pfalz, um dann schwerpunktmäßig auf die Aufgaben und künftigen Herausforderungen für den ÖPNV im Bereich der VG Deidesheim und VG Wachenheim sowie der Städte Neustadt und Bad Dürkheim einzugehen.

 

"Wo sind hier die Fahrradboxen?" 

Da Werner Schreiner grundsätzlich mit der Bahn fährt und somit immer einen Blick für die Bahnhöfe und deren Peripherie hat, fielen ihm in Deidesheim mehrere Mankos auf, so z. B. die fehlenden Fahrradboxen (Zitat: "Hier gibt es noch die alten Felgenverbieger"), die in Neustadt und Wachenheim längst aufgestellt sind, um einen sicheren Abstellplatz für wertvolle Fahrräder zu bieten.

Vergabe des ÖPNV wird neu ausgeschrieben

Perspektivisch gab er einen Abriss über die anstehende  Ausschreibung Vergabe des ÖPNV an Unternehmen, was u. A. auch bauliche Maßnahmen am Bahnhof Deidesheim bedeuten wird. Als Beispiel nannte er die Erhöhung der "Busbahnsteige", damit die Fahrgäste ohne Stufe(n) in große und kleine Linienbusse ein- und aussteigen können. Sehr klar wies er auf die Mitsprachemöglichkeiten der Kommunen bei der Ausschreibung und Vergabe des ÖPNV im Jahr 2022 hin.

 

Das in der VG Deidesheim zurzeit brisante Thema Bürgerbus wurde ebenfalls gestreift. Werner Schreiners Meinung dazu: Der Bürgerbus ist eine absolut sinnvolle Ergänzung zum ÖPNV und muss innerhalb der Kommunen auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten werden.

 

Mit der Bahn von Neustadt nach Strasbourg und umgekehrt?

Spannend war seine Schilderung über den grenzüberschreitenden Bahnverkehr, seine Entstehung und Ausweitung bis hin zu den neuen Strecken, die im Raum Lothringen-Elsass (Grand-Est) , Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Saarland. ab 2024 zur Verfügung stehen werden. Dann kann z.B. von Neustadt/Weinstrasse. direkt nach Strasbourg aber auch aus dem Elsaß direkt in die Pfalz gefahren werden, was sicherlich auch positive Auswirkungen auf den Tourismus an der Weinstrasse und im Biosphärenreservat Pfälzerwald hat.

 

Weitere Zusammenarbeit inPlanung...

Ein weiteres Thema war die Ablösung der bisherigen kommunalen Strassenfinanzierung. In Niederkirchen und Ruppertsberg sind die wiederkehrenden Straßenauabaubeträge bereits mit positiver Resonanz eingeführt, in Meckenheim und Deidesheim steht dieses Thema noch an.

Das positive Fazit der Veranstaltung: Die SPD-Ortsvereine Deidesheim und Meckenheim wollen die Zusammenarbeit intensivieren.

Die Diskussion um eine kommunale Plattform in der Verbandsgemeinde wird fortgeführt. WB

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 485331 -

Counter

Besucher:485332
Heute:11
Online:1